ARTWert SommerCampus – (noch) mehr Aufträge

Campus, 20. 08. 2015 - 28. 08. 2015, 9:30 - 16:30
Veranstaltungsort: WeTeK@Goldpunkthaus, Erich-Weinert-Str. 145, 10409 Berlin

Profiliert und überzeugend akquirieren

Sich Raum und Zeit nehmen, um an wichtigen Themen zu arbeiten wie Positionierung, Auftrags-Akquise, dafür ist unser SommerCampus optimal. Und nebenbei Netzwerken und spannende Leute treffen.

Aufgrund der großen Nachfrage steht der kommende Campus ganz im Zeichen der Akquise. Mit unseren neuen Werkstatt-Tagen bieten wir euch außerdem die Möglichkeit, dass neu Gelernte gleich auf eure eigenen Projekten anzuwenden. Wir stehen begleitend für individuelles Feedback zur Verfügung.

Ihr könnt euch sowohl für einzelne Module als auch für den gesamten Campus anmelden. Bitte gebt im Kommentarfeld des Anmeldeformulars unten eure Wünsche an.

Module und Termine:

Modul 1: Positioniere dich! – Potenziale kreativer Arbeit gezielt und klar vermitteln
Do, 20.08. + Fr, 21.08., jeweils 09.30-16.30 Uhr

Positionierung heißt zu vermitteln, was eine Person, ein Angebot oder ein Produkt leistet und für wen. Je gezielter und klarer deine Positionierung ist, desto besser wirst du wahrgenommen. In Einzel- und Gruppenarbeit, durch gegenseitiges Feedback und Impulsvorträge arbeitest du im Workshop an Fragestellungen, die dich darin unterstützen, ein Profil zu erstellen, das dein Potenzial besser sichtbar macht.
Inhalte:

  • Kurzanalyse persönlicher und fachlicher Stärken, Motivation, Werte und Ziele
  • kleine Marktanalyse: vorhandene und potenzielle Märkte und die Konkurrenz
  • von den Schlüsselaktivitäten (was ich tue) hin zum Wertangebot (wie ich es tue, welcher Wert entsteht und wem es nützt)
  • Kurzprofil-Erstellung
  • öffentliches Bild und Schaufenster-Modell

Dozentin: Esther Schaefer

 

Modul 2 a: Systematische Akquise + Akquiseformen
Mo, 24.08., 09.30-16.30 Uhr

In diesem Modul beleuchten wir eure bisherigen Akquise-Strategien, überprüfen, welche Art der Akquise auch wirklich zu euch passt.

Wir lassen uns von folgenden Fragen leiten:

  • Welche verschiedenen Phasen der Kontaktanbahnung gibt es?
  • Welche Bedürfnisse haben meine potentiellen Auftraggeber*innen?
  • Wie lässt sich mein Portfolio darauf zuspitzen?
  • Welche Art der Akquise ist die passende?
  • Wie kann ich meine kreativen Potentiale für Akquise nutzen?

Dozentin: Kerstin A. Dorscht

Modul 2 b: Online-Tools richtig nutzen
Di, 25.08., 09.30-16.30 Uhr

E-Mail-Marketing, Facebook, Instagram, Twitter oder doch ein eigener Blog bzw. YouTube-Kanal? Dieses Modul unterstützt euch praxisorientiert, eure Onlinereputation zu verbessern und gibt einen vertiefenden Einblick in die verschiedenen Online-Tools. Euer guter Ruf im Netz beginnt mit einem geschärften Onlineprofil. Ihr erarbeitet konkrete inhaltliche Verbesserungen eures Angebotes, optimiert euer Webseiten-Profil und entwickelt für euch passende Strategien, um das Online-Instrumentarium für eure Akquiseziele bestmöglich zu nutzen.

Dozentin: Dr. Karin Windt

Modul 2 c: Werkstatt-Tag
Mi, 26.08., 09.30-16.30 Uhr

Diesen Tag könnt ihr nutzen, um ganz individuell an euren Akquise-Materialen zu arbeiten oder um die an den Vortagen neu erlernte Instrumentarien gleich auszuprobieren. Unsere Dozentinnen stehen für Feedback zur Verfügung. In Kleingruppen könnt ihr die Klarheit eurer Botschaften überprüfen und gleich Hand anlegen.

Dozentin: Dr. Karin Windt  & Kerstin A. Dorscht

 

Modul 3: Abenteuer Telefon-Akquise
Do, 27.08., 09.30-16.30 Uhr

Manchmal geht’s nicht ohne Telefonakquise. Wie schafft ihr es, endlich ohne Bauchschmerzen zum Hörer zu greifen? In diesem Modul geht es darum, sich mit den inneren Blockaden auseinanderzusetzen, denn: alles beginnt im eigenen Kopf! Euch werden Taktiken und Werkzeuge an die Hand gegeben, um die eigenen Abwehrhaltung zu überwinden. Ihr lernt praktische Hilfen, wie Telefonleitfaden, kennen, übt Telefonieren in Rollenspielen.

Dozent: Hardy Kistner

 

Modul 4: Zeiträume schaffen – Selbst- & Zeitmanagement
Fr, 28.08., 09.30-16.30 Uhr

In dieser Woche nehmt ihr sicher viele, neue Anregungen mit. Wie integriert ihr die in euren Arbeitsalltag? Dieses Modul schärft den Blick für den Umgang mit der eigenen Arbeits- und Lebenszeit: Welche Stärken werden bereits genutzt, wo liegen Stolpersteine? In welchen Bereichen könnte es reibungsloser laufen? Die Teilnehmenden lernen den Zeitmanagement-Kreislauf und seine Werkzeuge kennen, und passen die richtigen Selbstmanagement-Techniken auf ihre individuelle Zeitplanung an.

Was der Workshop nicht kann: aus einem 24-Stunden-Tag einen 30-Stunden-Tag machen …

Dozentin: Janka Hegemeister

 

Kosten:
Es wird ein Eigenanteil in Höhe von € 22.- pro Tag erhoben. Davon sind € 7.- pro Tag für Catering (Kaffee, Obst, Snacks, mittags Suppen u. ä.). Bei der Buchung aller Module erhaltet ihr einen Rabatt: ihr zahlt nur € 98.- für alle 7 Tage!
Bitte gebt im Kommentarfeld des Anmeldeformulars unten die gewünschten Module an.

Anmeldung für diese Veranstaltung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Lade Karte....
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert im Creative Service Center werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen finanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & -Beratungen:
 

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr für ein Kontingent aus 40 Stunden für Seminare, Werkstätten und Beratung:
    € 20.- für Angehörige der Freien Szene (Bildende- und Darstellende Kunst, Musik, Literatur)
    € 70.- für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben (Das pdf-Formular bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben auf dem Postweg zurückschicken oder abgeben.)
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur TeilnehmerInnenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme (Bitte das ausgefüllte pdf-Formular per Mailbutton zurücksenden, es muss nicht unterschrieben oder ausgedruckt werden!)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare und Werkstätten
  • die Beteiligung an der Verbleibserfassung nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial im Rahmen der Projektdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Kontaktiert uns!

Gefördert durch: